Kann ich meinen Kredit widerrufen?

Brandneues Urteil des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) zu Kreditverträgen.

Mit einem Sensationsurteil vom 26.03.2020 stellt der EuGH ein verbraucherfreundliches Urteil gegen die eher bankenfreundliche Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes (BGH). Nach diesem Urteil läuft die Widerrufsfrist zum Darlehensvertrag nur an, wenn die Bank alle Pflichtangaben zum Vertrag und zum Widerruf im Vertragstext müssen klar und unmissverständlich die Bedingungen für den Widerruf und die Widerrufsfrist dargelegt sein.

Achtung Kaskadenverweisung in Kreditverträgen führen zum Widerruf!

Eine Bezugnahme auf verschiedene Paragrafen von Gesetzen genügt nicht (sogenannte Kaskadenverweisung).

Es ist davon auszugehen, dass die meisten Kreditverträge aber solche Verweisungen enthalten und damit auch heute, nach Jahren des Abschlusses, widerrufbar sind. Betroffen ist jede Art von Kreditvertrag, egal ob Immobilienkredit, Autokredit oder Verbraucherkredit.

Dies gilt auch für Leasingverträge, die zusammen mit Autokreditverträgen allein etwa 20 Millionen Verträge insgesamt ausmachen.

Ein wirksamer Widerruf würde also zu den gegenwärtigen extremen Niedrigzinsen führen. Eine Vorfälligkeitsentschädigung ist nicht zu zahlen. Auch ein sogenanntes Forward-Darlehen muss nicht angenommen werden und eine sogenannte Nichtabnahmeentschädigung ist nicht zu zahlen.

Wer sich also von seinem Kredit lösen möchte, sollte die neue Widerrufsmöglichkeit von Ihrem Rechtsanwalt für Verbraucherrecht in Chemnitz, auch bundesweit tätig, genau überprüfen lassen.

 

Ihr Rechtsanwalt in Chemnitz.